REZEPTE & MINDSET

Alle Rezepte können VEGAN zubereitet werden.

Einige sind es von vornherein,  bei vielen anderen kannst Du entscheiden, ob Du die vegane Variante kochen/backen möchtest.

Buntes Püree ...zum Akku aufladen

Heute zeige ich euch ein günstig, schnell und einfach zubereitetes buntes Püree aus Kartoffeln, Süßkartoffel und Erbsen. Wieso dieses gut in euer Selfcare-Programm passt, könnt ihr unter dem Rezept nachlesen. Das Püree kann pur genossen werden, oder aber als Beilage dienen. Wenn ihr es aus gesunden Beweggründen zubereitet, dann achtet darauf, dass die Beilage vielleicht nicht unbedingt ein fettiges Schnitzel ist ;-)

Zutaten

für (sehr sättigende) 2 Portionen

  • 1 Süßkartoffel

  • 2 Kartoffeln (egal ob fest- oder mehlig-kochend)

  • 2 - 3 Tassen Erbsen (tiefgekühlt)

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Kurkuma

  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

In einem großen Topf ca. 1,5 L Wasser zum kochen bringen. Kartoffeln schälen, würfeln und in das Wasser geben. Erbsen und Salz hinzufügen. Nach 15 Minuten Kochzeit das Wasser abschütten, Kurkuma und Olivenöl hinzufügen und alles mit einem Kartoffelstampfer stampfen - so grob, oder so fein, wie ihr es gerne mögt!



Lasst es euch schmecken! :-)

Ich würde mich sehr über Feedback freuen,

per E-Mail (info@holztroeger-ernaehrung.de)

oder auf Instagram.

 

Wieso das Selfcare ist?

Seid ihr müde und erschöpft und fühlt euch manchmal erdrückt von den Ereignissen des Lebens? Das ist oft gar nicht verwunderlich, das Leben passiert rasend schnell und das kostet uns so einiges an Energie. Vieles können wir nicht steuern, aber wir können uns zumindest ganz bewusst so ernähren, dass unser Körper unterstützt wird, anstatt noch weiter beschwert.


Oft haben wir nicht die Kraft, Zeit, und Motivation uns intensiv mit neuen tollen Mahlzeiten zu beschäftigen, aber auch das muss überhaupt nicht sein. Es reicht beispielsweise völlig aus, wenn ihr zwischendurch einfach mal nur gekochtes Gemüse esst, nichts Rohes, und nichts in Fett gebratenes -das wirkt wie eine "Verschnaufpause" für euer System. Gut ist auch, wenn es sich nicht nur um eine gekochte Kartoffel handelt, sondern um ein paar mehr Farben und Geschmäcker, Auge und Gemüt essen schließlich mit.


Um eine langweilige gekochte Kartoffel zu umgehen und etwas Spaß und Farbe im Essen zu haben, ist mir die Idee zu diesem bunten Püree gekommen. Ich habe es mit Kurkuma verfeinert, da er geschmacklich gut passt und bekanntlich sehr viele gesundheitsfördernde Eigenschaften mit sich bringt. Sein aktivster Inhaltsstoff Curcumin wirkt antioxidativ und entzündungshemmend, was ja keinesfalls schadet. Unser Körper kann leicht anfällig für unbemerkten Entzündungen sein, wenn wir aus dem Gleichgewicht geraten.


Ich weiß, dass die Wirkung von Kurkuma in geringen Mengen umstritten ist, ebenso ist es der Nutzen von Kurkuma in hochdosierter Form (z. B. Kapseln)... bei genügend Recherche findet man immer mehr gegensätzliche Aussagen, die zu Verwirrung führen ;-). Ich spreche daher aus eigener Erfahrung motiviere dazu, regelmäßig Lebensmittel zu verwenden, die gesundheitsfördernde Stoffe aufweisen, anstatt Nahrungsergänzungsmittel zu schlucken. Natürlich heilen 2 Portionen buntes Püree nicht sofort Entzündungen, aber es ist gesund, schmeckt lecker und wie es auf uns wirkt ist unter anderem auch davon abhängig, was wir sonst noch so unternehmen - es sind die vielen kleinen Dinge und nicht eine einzige gesunde Mahlzeit, die uns gut tun <3 !