REZEPTE & MINDSET

Alle Rezepte können VEGAN zubereitet werden.

Einige sind es von vornherein,  bei vielen anderen kannst Du entscheiden, ob Du die vegane Variante kochen/backen möchtest.

Erdnuss-Schoqui's

Wenn man ein Naturkostgeschäft in der Familie hat, bekommt man immer mal wieder etwas in die Hand gedrückt mit den Worten „Das ist abgelaufen, mach was damit!“ ;-)


Diesmal war es gepuffter Quinoa, fast 2 Monate abgelaufen. Das macht nichts, darf man aber nicht mehr verkaufen und wird mit der Zeit immer „styroporiger“, darum habe ich nicht lange gezögert. Viel hatte ich nicht zur Auswahl, aber Zartbitterschokolade und Erdnussmus hab ich immer da, das wirkte vielversprechend. Dazu kamen bloß noch etwas Kokosöl und Margarine, bzw. „Sojola“, das gehört auch zu meinem Standardrepertoire.

Da ich verschiedene Formen/Varianten ausprobiert hab, weiß ich gerade gar nicht wie ich die Teilchen nennen soll... die großen sind Taler, die mittleren Happen, und dann hab ich noch ein paar kleine Pralinen gemacht. Egal in welcher Form, sie sind alle lecker :-)


Zutaten

für ca. 12 "Happen" (ganz rechts im Bild, ich habe quadratische Muffinförmchen genommen)

  • 100 g Zartbitterschokolade (vegan)

  • 1 EL Kokosöl

  • 150 g Erdnussmus (crunchy)

  • 70 g Margarine (Sojola)

  • 80 g gepuffter Quinoa

Zubereitung

Schokolade mit 1 EL Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen.

Margarine schmelzen und mit Erdnussmus verrühren. Anschließend Quinoa dazugeben und alles gut miteinander vermengen.


In die großen und kleinen Papierförmchen habe ich erst die Quinoamasse gegeben und anschließend mit Schokolade beträufelt. Für die mittelgroßen Happen hatte ich Muffin-Silikonförmchen, und habe dort erst den Boden mit Schokolade bedeckt und dann die Quinoamasse darüber verteilt.


Alles für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank – fertig!




Lasst es euch schmecken! :-)

Ich freue mich immer sehr über Feedback,

per E-Mail (info@holztroeger-ernaehrung.de)

oder auf Instagram.