REZEPTE & MINDSET

Alle Rezepte können VEGAN zubereitet werden.

Einige sind es von vornherein,  bei vielen anderen kannst Du entscheiden, ob Du die vegane Variante kochen/backen möchtest.

Fruchtige Fenchel-Basilikum-Gnocchi

Diesmal landeten Fenchel, Basilikum und Nektarinen mit Gnocchi in der Pfanne und wenige Minuten später war beinahe schon alles verputzt :-). Im Sommer kann ich es offensichtlich kaum lassen, meinen Gerichten immer wieder Obst unterzujubeln. Zum Einen, weil ich immer Obst zu Hause habe und dann häufig doch nicht hinterher komme mit dem Aufessen und zum Anderen, weil sich damit einfache Gerichte hervorragend geschmacklich aufpeppen lassen. Ich empfehle euch sehr, einfach mal herum zu experimentieren, auch wenn ihr kein Hawaii-Toast-Fan seid!

Zutaten

für 2 - 3 Portionen

  • 1 Packung (400g) frische (vegane) Gnocchi (ihr könnt auch "nicht frische" verwenden und vorher kochen)

  • 1 Fenchel

  • 2 Nektarinen

  • 1 Schuss Weißwein (ca. ein Eierbecher voll)

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 1 Hand voll frische Basilikumblätter

  • 1 TL (vegane) Butter oder Margarine zum Braten

  • 1/2 TL Salz

  • Pfeffer, nach Belieben

Zubereitung

Fenchel in schmale Streifen schneiden, Nektarinen in mundgerecht würfeln (schälen ist nicht nötig) und Basilikum beliebig fein (oder grob) hacken. Als Erstes den Fenchel für ca. 6 Minuten ein einer Pfanne mit Butter/Margarine anbraten. Gebt nun die (gekochten) Gnocchi und etwas Salz hinzu und bratet alles unter regelmäßigem Umrühren für weitere 6 Minuten an. Anschließend das Ganze mit einem Schuss Weißwein ablöschen, die Brühe hinzufügen und 6 - 8 Minuten köcheln lassen. Gebt zu guter Letzt die Nektarinenwürfel, Basilikum und Pfeffer hinzu, vermengt alles gründlich miteinander und wartet so lange, bis die Nektarinen die gewünschte Konsistenz erreicht haben (bei mir waren es nur ca. 3 Minuten, weil ich sie nicht so weich werden lassen wollte - den Job haben ja die Gnocchi bereits).


Das war es auch schon :-) Genießt es!


Ich freue mich immer über Feedback,

per E-Mail (info@holztroeger-ernaehrung.de)

oder auf Instagram.