REZEPTE & MINDSET

Alle Rezepte können VEGAN zubereitet werden.

Einige sind es von vornherein,  bei vielen anderen kannst Du entscheiden, ob Du die vegane Variante kochen/backen möchtest.

Mit etwas Zuhören und Sein, regelt der Rest sich von allein

Eine für sich stimmige Ernährung zu etablieren hat ganz viel mit Spüren zu tun. Das ganze Dasein hat mit Spüren zu tun. Wir spüren den ganzen Tag so vor uns hin, nehmen das aber meistens nicht bewusst wahr. Stattdessen laufen automatische Prozesse ab. Wir spüren Kälte und wir ziehen uns an. Wir sind unruhig und laufen umher. Der Magen macht Geräusche und wir essen.


Viele dieser Automatismen sind logisch und hilfreich - es ist schließlich nicht nötig zu frieren, wenn man eine Jacke dabei hat.


Manch andere sind jedoch bloß eine schnelle, häufig unbewusste Reaktion zur Bekämpfung einer Empfindung, die man als unangenehm bewertet.


Und darum lohnt es sich, nicht bei jedem Signal den Moment zu verlassen, sondern innezuhalten und weiter zu spüren. Und dann stellt sich das Magengrummeln vielleicht heraus als einen Ruf nach Flüssigkeit. Vielleicht ist es bloß eine Verdauungsbewegung von der reichhaltigen Mahlzeit von vorhin. Vielleicht ist es auch wirklich Bärenhunger.


Oft essen wir einzig und allein aus Gewohnheit, dabei lässt der Körper uns spüren was er braucht und was nicht - wir müssen nur zuhören. Das ist zunächst leichter gesagt als getan, aber man kann es üben. Und dann geht es plötzlich nicht mehr um Mühseligkeit und Willenskraft beim Kochen, Zunehmen, Abnehmen, Gewicht halten und gesund bleiben. Es geht um Zuhören und Sein, der Rest regelt sich von allein.