REZEPTE & MINDSET

Alle Rezepte können VEGAN zubereitet werden.

Einige sind es von vornherein,  bei vielen anderen kannst Du entscheiden, ob Du die vegane Variante kochen/backen möchtest.

Schnelle Haferflockenbrötchen

Ich backe morgens gerne spontan Haferflockenbrötchen, weil sie sehr schnell gehen, eine gute Alternative zu Brot, Toast oder Bäckerbrötchen sind und man nicht viel falsch machen kann. Nun habe ich das Rezept endlich veganisiert, und kann daher die klassische und die vegane Variante mit euch teilen. Wenn ihr lieber ein Laib Brot backen wollt, empfehle ich euch stattdessen das Haferflockenbrot, es ist genau so simpel, jedoch noch nicht vegan (vielleicht aber ja bald) :-).

Zutaten

für ca. 8 Brötchen

  • 300 g Haferflocken (kleinblatt)

  • 2 Eier | vegan: 2 EL Sojamehl glatt gerührt mit 4 EL Wasser

  • 400 g Magerquark | vegan: 400 g veganer Quark (z. B. "Alternative zu Quark" von Sojade)

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • nach Belieben eine Handvoll Nüsse/Samen/Gewürze (z. B. Sesam, Leinsamen, Schwarzkümmel)

Zubereitung

Zuerst mit einem Schneebesen Eier/Sojamehlpaste mit dem Quark verquirlen, dann Salz und Backpulver unterrühren. Die Haferflocken hinzufügen und alles gründlich miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Nach Belieben könnt ihr nun auch noch Nüsse, Samen und/oder Gewürze dazugeben, ganz nach eurem Geschmack. Nehmt ab jetzt am besten eure Hände zum Kneten, mit einem Schneebesen kommt ihr nicht sehr weit ;-).

Nehmt euch jeweils eine Handvoll Teig um ein Brötchen zu formen, ungefähr Handtellergroß, und platziert sie auf einem Backblech mit Backpapier/einer Backmatte. Dann ab in den Ofen damit, für ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft.


Die Backzeit gibt euch genug Gelegenheit die Rührschüssel etc. zu spülen und den Frühstückstisch zu decken :-). Ich wünsche euch damit einen wunderbaren Start in den Tag! Vielleicht ist er sogar noch etwas besser also sonst, weil ihr nicht unerheblich dazu beigetragen habt <3



Lasst es euch schmecken! :-)


Ich würde mich sehr über Feedback freuen,

per E-Mail (info@holztroeger-ernaehrung.de)

oder auf Instagram.