REZEPTE & MINDSET

Alle Rezepte können VEGAN zubereitet werden.

Einige sind es von vornherein,  bei vielen anderen kannst Du entscheiden, ob Du die vegane Variante kochen/backen möchtest.

Winterliche Kürbissuppe

Spätestens wenn die Kürbis-Saison im September & Oktober ihren Höhepunkt erreicht hat, steht bei vielen von uns regelmäßig Kürbissuppe auf dem Speiseplan - wogegen absolut nichts einzuwenden ist. Kürbisse enthalten viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe wie zum Beispiel Betacarotin - die Vorstufe von Vitamin A. Es wirkt antioxidativ und hilft, freie Radikale zu bekämpfen.


Um etwas Abwechslung in die gute Kürbissuppenküche zu bringen, habe ich mir eine winterliche Version überlegt, auf die man auch noch im November und Dezember Lust hat :-) überzeugt euch selbst...

Zutaten

für 2 Liter Suppe

  • 1 Hokkaido Kürbis

  • 2 Kartoffeln

  • 1 Birne

  • 1 rote Zwiebel

  • 1 bis 2 daumengroße Stückchen frischer Ingwer (je nach Beliebtheit ^^)

  • ca. 1 L Wasser

  • 2 TL Salz

  • 1/2 TL Zimt

  • 1/2 TL Muskat

  • Pfeffer, nach Belieben

  • Fett zum Braten

  • Kürbiskernöl und Kürbiskerne zum Garnieren, wenn ihr habt/mögt

Zubereitung

Kürbis halbieren, Kerne entfernen und in Würfel schneiden - die Schale des Hokkaidos kann man zum Glück mitessen :-). Zwiebel, Ingwer, Kartoffeln und Birnen schälen und in Stücke schneiden. Die Zutaten müssen nicht mundgerecht zerkleinert werden, es wird zum Schluss ohnehin alles püriert.

Öl im Topf erwärmen, Zwiebel und Ingwer hineingeben und 5 Minuten anbraten. Anschließend das restliche Gemüse hinzugeben und mit Wasser ablöschen, bis alles bedeckt ist - hier kommt es etwas auf den Topf und die Größe der Gemüsestücke an, bei mir war es ungefähr ein Liter. Jetzt das Salz hinzufügen und für ca. 25 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Nach Ablauf der Zeit kurz probieren, ob die Zutaten schön weich geworden sind, damit der Mixer es nicht schwer hat. Nun die Gewürze hinzufügen und das Ganze mit einem Pürierstab oder Standmixer mixen, bis eine sämige Suppe entstanden ist. Wenn die Konsistenz zu dickflüssig ist, kann noch ein Schluck Wasser hinzugefügt werden. Trick 17, falls du einen Standmixer nutzt: gebe den Schluck Wasser in den Mixer und schalte ihn nochmal kurz ein. Dann ist der Behälter sogar auch schon halb gespült!


Ich wünsche einen guten, winterlichen Appetit! :-)



Ich freue mich immer sehr über Feedback,

per E-Mail (info@holztroeger-ernaehrung.de)

oder auf Instagram.